Seite auswählen

Sonnenstich oder Hitzschlag? – Unterschiede und Erste Hilfe

von | Jul 4, 2019

Der Tag im Freien war schön, aber dein Kind verhält sich seltsam? Hat es vielleicht einen Sonnenstich oder gar einen Hitzschlag? So erkennst du den Unterschied!

Wie entstehen Sonnenstich und Hitzschlag?

Sowohl Sonnenstich als auch Hitzschlag entstehen aufgrund intensiver Sonneneinstrahlung. Ist dein Kind der Sonne hilflos ausgesetzt, reagiert der Körper mit Überhitzung und Austrocknung. Sowohl Sonnenstich als auch ein Hitzschlag sind für Babys und Kinder gefährlich. Werden keine Maßnahmen zur Behandlung ergriffen, können beide Erkrankungen Spätfolgen von Organschäden bis hin zum Tod verursachen.

Vor allem beim Verdacht auf Hitzschlag müssen Eltern daher sofort den Notruf absetzen.

Ein Sonnenstich entsteht durch die Wärme der Sonne, die auf den Kopf deines Babys trifft. Der Kopfbereich überhitzt und es kommt zu einer Reizung der Hirnhaut. Auch der Hirndruck kann sich gefährlich erhöhen.

Bei einem Hitzschlag tritt ein starker Anstieg der Körpertemperatur ein. Hierbei ist also der gesamte Körper von einer Überhitzung betroffen.

Sonnenstich und Hitzschlag: Was ist der Unterschied?

Hitzschlag und Sonnenstich erkennst du folgenden gemeinsamen Symptomen:

  • dein Kind ist stark unruhig
  • schreit und
  • quengelt.

Zusätzlich belasten

  • Fieber und
  • Flüssigkeitsmangel

den Kreislauf.

Nach der Unruhe treten

  • Bewusstseinsstörungen bis hin zur
  • Apathie auf.

Zumeist setzt auch Erbrechen ein, welches die Dehydrierung und Demineralisierung des Körpers weiter verstärkt.

Den Unterschied zwischen Hitzschlag und Sonnenstich kannst du an der Körpertemperatur und dem Puls erkennen. Bei beiden Formen treten die zuvor beschriebenen Symptome auf. Handelt es sich jedoch um einen Hitzschlag, so steigt zusätzlich die Körpertemperatur auf über 40 Grad Celsius und der Puls ist deutlich gesteigert. Zudem befindet sich dein Kind in einem schlechteren Allgemeinzustand. Der Kreislauf ist stärker belastet, weil die Flüssigkeitsreserven des Körpers bereits aufgebraucht sind. Er hat keine Möglichkeit mehr die Temperatur selbst zu regulieren.

Erste Hilfe bei Sonnenstich und Hitzschlag

In beiden Fällen sollte dein Baby sofort in einen schattigen und kühlen Raum gebracht werden. Lege es auf den Rücken mit leicht erhöhtem Oberkörper. Das allerwichtigste ist eine sofortige Flüssigkeitszufuhr. Oftmals verweigern die Kinder jegliche Nahrungsaufnahme. Notfalls kannst du ihm das Getränk löffelweise geben.
Kühlende Umschläge mit Baumwolltüchern können die Körpertemperatur ebenfalls vermindern. Achte hierbei auf einen leichten Temperaturunterschied. Die Körpertemperatur ist so stark erhöht, dass ein kalter Umschlag den kindlichen Kreislauf überfordern kann.

Wie behandelt der Arzt Sonnenstich und Hitzschlag?

Als erstes gibt der Arzt deinem Kind eine Infusion mit Kochsalzlösung und Elektrolyte. Weiterhin werden Bluttests und neurologische Untersuchungen vollzogen, um den Grad der Erkrankung zu bestimmen, Behandlungen einzuleiten und Spätfolgen auszuschließen. Beim Sonnenstich gilt es zudem abzuklären, ob sich ein Hirnödem entwickelt hat.

Wie kann ich mein Kind vor Sonne schützen?

Die Einzige Vorbeugung heißt in diesem Fall Vermeidung. Bedenke, dass dein Kind umso empfindlicher ist, je jünger es ist. Kinder unter einem Jahr haben in der direkten Sonne nichts verloren. Ansonsten gilt:

  • Vermeide direkte Sonneneinstrahlung
  • Verbringe die heißen Mittagsstunden im Schatten
  • Sorge für ausreichend Flüssigkeitszufuhr
  • Wähle eine schützende, lockere Kleidung

Mit einer Mütze oder einem Hut kannst du den Kopf deines Babys vor der Sonne schützen und damit sowohl einen Sonnenstich, als auch einen Hitzschlag vermeiden. Sonnencreme hilft in beiden Fällen nicht, da diese die Wärme nicht vom Körper abhält. Du kannst mit der richtigen Sonnencreme aber vermeiden, dass dein Kind zusätzlich noch einen Sonnenbrand bekommt.

Bei starkem Schwitzen und Reibung kann dein Baby auch Hitzepickel bekommen. Wie du diese behandelst, erfährst du in unseren Tipps gegen Hitzepickel.

Auf der Übersichtsseite "Sommerzeit mit Baby" findest du Artikel rund um die Bedürfnisse deines Säuglings speziell im Sommer. Schau mal rein und entdecke unsere anderen Themen für dich und deinen Säugling.

Hier gehts zur Übersichtsseite "Sommerzeit mit Baby"

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:



________________________



________________________

Sonnenstich oder Hitzschlag? - Unterschiede und Erste Hilfe
Artikel
Sonnenstich oder Hitzschlag? - Unterschiede und Erste Hilfe
Autor
Herausgeber
BabySOS
Herausgeber-Logo

Babyhaut ist sehr empfindlich!

Schütze dein Baby vor der Sonne mit einer speziellen Babycreme!