Kliniktasche packen

von | Nov 29, 2018 |

Es ist soweit: Die Wehen haben eingesetzt! Jetzt wird es ernst, dein Baby kommt! Schnell die Jacke anziehen, dem Partner Bescheid geben, das Wichtigste einpacken und ab ins Krankenhaus!
Doch einen Moment… was musst du jetzt alles ins Krankenhaus mitnehmen? Was brauchst du vor und nach der Geburt für dich? Und was braucht dein Baby im Krankenhaus? Hast du eine Kliniktasche für die Geburt gepackt? Wenn nicht, dann wird es jetzt Zeit.

Das kommt alles in die Kliniktasche!

Was kommt in die Kliniktasche?

Deine Checkliste für die Krankenhaustasche

In dieser stressigen Situation – Wehen, Taxi- oder Autofahrt, im Krankenhaus einchecken – bleibt nicht viel Zeit, noch an alle Dinge zu denken, die du in der Klinik brauchen wirst.

Wir haben dir hier daher in diesem Artikel aufgeschrieben, was du alles für deine Krankenhaustasche brauchst. Stelle mit diesem Artikel und der dazugehörigen Checkliste die Kliniktasche für dich und dein Baby schon Wochen vor der Geburt zusammen und verringere den Stress am Tag der Entbindung. Somit kannst du dich mit deinem Partner voll auf die Geburt und das neue Leben als Eltern konzentrieren.

Lade dir die Checkliste für die Kliniktasche hier herunter:

Die Klinik-Checkliste hier runterladen!

 

Wann solltest du deine Kliniktasche packen?

 

Manchmal haben es unsere kleinen Mäuse eiliger als gedacht und halten sich nicht an den errechneten Geburtstermin. Deswegen empfehlen wir dir das zeitige Packen deiner Krankenhaustasche, etwa ab der 30. Schwangerschaftswoche. Du kannst deine Tasche natürlich auch früher oder später packen. Bedenke aber: Je früher du Hosen und Shirts einpackst, umso unwahrscheinlicher ist es, dass sie dir später noch passen. Bis sich der Bauch nach der Geburt zurückbildet, kann lange dauern.

 

Krankenhaustasche: Wie packe ich meine Kliniktasche ?

 

Was eignet sich als Krankenhaustasche?

 

Für die Zeit im Krankenhaus ist ein kleiner Handkoffer ratsam, denn dieser hat genau die passende Größe, um all deine Utensilien zu verstauen. Solltest du alleine ins Krankenhaus fahren, wäre ein großer Koffer zu schwer, um ihn zu tragen. Immerhin bist du noch hochschwanger. Natürlich geht auch eine Reisetasche oder eine Sporttasche.
Manche Utensilien bekommst du auch direkt in der Klinik. Aber verlasse dich nicht zu 100% darauf und packe sie trotzdem in deinen Koffer. Spätestens, wenn du mit deinem Baby zu Hause bist, kannst du die zuvor überflüssigen Dinge verwenden.

Um dir die Organisation zu erleichtern, kannst du dir die Checkliste für die Kliniktasche herunterladen und alles abhaken, was du schon eingepackt hast:

Die Klinik-Checkliste hier runterladen!

 

Die Krankenhaustasche: Checkliste für die Mama

 

Diese Papiere brauchst du in der Klinik:

 

  1. Den Einweisungsschein, den dir dein Frauenarzt ausgestellt hat. Die Klinik nimmt dich auch ohne auf, aber wenn du ihn beim einchecken bei dir hast, vereinfachst du die Formalitäten.
  2. Deinen Mutterpass
  3. Personalausweis
  4. Krankenversicherungskarte / Krankenkassenkarte
  5. Geburtsplan
  6. Allergieausweis

 

Hygieneartikel – Für dein Wohlbefinden

 

Wir drücken dir die Daumen, dass die Geburt schnell von statten geht und du bald wieder entlassen wirst. Aber eine Entbindung ist eine anstrengende Prozedur. Sobald dir dein Arzt oder deine Hebamme das okay gibt, wirst du danach definitiv duschen wollen. Und wenn die Geburt sehr lange dauert, ist auch Zähne putzen wieder fällig. Packe dir daher alles ein, was du fürs Bad brauchst.

Dazu gehören natürlich Hygieneartikel:

  • Zahnputzzeug (Zahnbürste und Zahnpasta)
  • Deo ( am besten ohne Parfüm )
  • Haarshampoo und Duschgel wirst du definitiv brauchen. Nimm dir auch einen Waschlappen mit. Falls du einen Kaiserschnitt bekommen solltest, wirst du danach wegen der Narbe nicht duschen können und froh sein, wenn du dich mit dem Waschlappen säubern kannst. Dazu bequeme, nicht zu lockere Badelatschen.
  • Haarbürste oder Kamm
  • Haargummi, Haarspangen oder andere Utensilien für die Haare. Wenn du lange Haare hast, werden diese dich bei der Geburt vermutlich stören. Du wirst schwitzen und froh sein, wenn du die Haare mit einem Haargummi zusammenbinden kannst.

Zusätzlich brauchst du folgende Dinge für deine persönlichen Bedürfnisse:

  • Brille, Ersatzbrille oder wenn nötig deine Lesebrille. Du wirst Unterlagen ausfüllen müssen. Wenn du Kontaktlinsen trägst, denke auch an entsprechendes Zubehör: Einen Kontaktlinsenbehälter und Kontaktlinsenflüssigkeit. Während der Geburt ist es praktischer, wenn du auf eine Brille umsteigst. Sollte dir Schweiß in die Augen laufen, sind Linsen von Nachteil. Und sollte ein Kaiserschnitt mit Narkose anstehen, solltest du die Kontaktlinsen auch nicht tragen.
  • Für die Damenhygiene: Nimm dir starke Binden mit. Nach der Geburt wird es Nachblutungen geben.
  • Achtung: Tampons darfst du nach der Geburt nicht verwenden!

 

Die Klinik-Checkliste hier runterladen!

 

Kliniktasche packen: Kleidung fürs Krankenhaus

 

Höchstwahrscheinlich bekommst du im Krankenhaus ein sexy Krankenhaushemd: Zum vorne zubinden und hinten offen. Dazu aus einem Material, dass sich anfühlt wie Papier. Das ist nicht schön, aber zweckmäßig. Denn eins ist Gewiss: Die Kleidung, die du bei der Geburt deines Babys trägst, muss zweckmäßig sein. Das bedeutet aber nicht, dass du in den ersten Tagen nach der Entbindung aussehen musst wie ein Höhlenmensch.

Nimm dir ein paar bequeme Kleidungsstücke mit, in denen du dich wohl fühlst. Sie sollten beim Stillen nicht stören und nicht zu sehr auf deinen Bauch drücken.

  • Bademantel
  • Unterwäsche: Rechne auf jeden Fall mit mehreren Tagen Aufenthalt. Du brauchst also bequeme Unterhosen, die auch mit Binde passen. Geniere dich nicht: Sie können ruhig aus Baumwolle sein, das ist auch für die Haut am verträglichsten.
  • Deine BHs werden dir spätestens ab dem Milcheinschuss nicht mehr passen. Nimm dir mindestens zwei Still-BHs mit, am besten eine Körbchengröße größer als deine normale. Um zu verhindern, dass dein Still-BH nass wird, solltest du zusätzlich Stilleinlagen einpacken.
  • Natürlich Socken, dazu bequeme Hausschuhe, die fest an den Füßen sitzen. Wenn sie zu locker sind, kannst du beim Gehen stolpern – nicht gut mit Baby auf dem Arm.
  • Für die Entbindung bekommst du vermutlich das oben erwähnte „sexy Krankenhaushemd“. Aber nimm dir gerne ein weites Nachthemd oder Shirt mit, in dem du dich wohl fühlst. Der Vorteil: Etwas Duft von zuhause beruhigt dich bei der Geburt.
  • Packe dir auch bequeme Hosen und Oberteile in deine Kliniktasche. Am besten eignen sich weite Jogginghosen. Achte darauf, dass sie am Bauch nicht drücken. Sollte ein Kaiserschnitt geplant sein, darf kein Druck auf die frische Narbe ausgeübt werden.

 

Weitere wichtige Gegenstände für die Krankenhaustasche

 

  • Dein Handy und natürlich das dazugehörige Ladekabel.
  • Eine Kamera für die ersten Babybilder, alternativ zur Handykamera
  • Bücher, Zeitschriften oder Malsachen. Dinge, mit denen du dich gerne beschäftigst. Wenn du ein paar Tage im Krankenhaus bleiben musst, musst du dich beschäftigen. Sofern dein Baby mal schläft und du nach der anstrengenden Geburt selbst wach bist.

 

Die Klinik-Checkliste hier runterladen!

 

Krankenhaustasche: Checkliste für dein Baby

 

Beim Packen deiner Kliniktasche solltest du nicht vergessen, dass du auch für dein Baby Utensilien brauchst. Das Krankenhaus hat natürlich viele Dinge vorrätig, aber besser ist es, wenn du auf alles vorbereitet bist.

 

Packe Windeln ein

 

In der Klinik werden Sie Windeln für dein Baby bereitstellen, aber für den Tag der Entlassung brauchst du welche. Gegen Ende der Schwangerschaft wird die voraussichtliche Körpergröße deines Babys bei der Geburt bestimmt. Achte darauf, Windeln mit der entsprechenden Größe dabei zu haben.

 

Wichtige Utensilien für dein Neugeborenes:

 

  • Babybodys: je nach Körpergröße deines Babys brauchst du natürlich andere, aber meistens passen Neugeborenen Bodys in Größe 50 / 56
  • Strampelanzug ebenfalls in Größe 50/56
  • Jäckchen, Mütze und Socken für dein Baby
  • Mehrere Spucktücher (du wirst herausfinden, warum)

 

Zubehör für dein Neugeborenes:

Des weiteren brauchst du für deinen Wonneproppen noch ein paar zusätzliche Dinge. Diese kannst du aber auch erst später organisieren.

  • Eine Kuschelige Decke
  • Trageschale oder Autositz für den Transport nach Hause.
  • Wenn du möchtest, kannst du deinem kleinen Liebling auch schon im Krankenhaus sein erstes Stofftier schenken. Beachte hier bitte, dass das Gesicht nicht aus Knöpfen besteht, sondern dass Augen und Nase aufgestickt sind. Knöpfe kann dein Kind abnagen und verschlucken, wenn es größer und aktiver ist.

Spielzeug ist nicht notwendig. In den ersten Tagen wird dein Kind damit nichts anfangen können.

Die Klinik-Checkliste hier runterladen!

War die Krankenhaus-Checkliste hilfreich? Dann schau doch mal bei der Neugeborenen-Checkliste vorbei. Hier findest du eine Übersicht über die wichtigsten Utensilien, die du für die erste Zeit mit deinem Schatz brauchst.

 

Krankenhaus-Checkliste
Artikel
Krankenhaus-Checkliste
Beschreibung
Was muss alles in die Krankenhaustasche? Was muss ich für mein Baby einpacken und was brauche ich? All diese Fragen beantworten wir dir jetzt bei BabySOS!
Autor
Herausgeber
BabySOS
Herausgeber-Logo