Baby-Gesundheit

Besonders wichtig ist dir die Gesundheit deines Babys. BabySOS möchte dir helfen, dich in die wichtigsten Dinge einzulesen, damit du etwas entspannter mit den Gesundheitsproblemen deines kleinen Schatzes umgehen kannst.

 

Babys können schnell krank werden

In der Anfangszeit hat dein Baby ein natürliches Immunsystem, das es von dir im Mutterleib übernommen hat. Doch dieser Schutz hält nicht ewig. Schnell kommt dein Kleines mit Viren und Bakterien in Berührung. Das ist nicht immer schlecht, denn nur mit Konfrontation kann sein Immunsystem sich ausbilden. Aber nicht jede Berührung mit Bakterien und Viren bleibt ohne Folgen, denn manche können Krankheiten auslösen.

Einige Kinder sind auch bereits bei der Geburt krank. Das muss nicht immer etwas Ernstes sein, die meisten Erkrankungen sind heutzutage gut behandelbar. Vieles „verwächst“ sich auch und muss nicht groß korrigiert werden. Aber es gibt auch „Geburtsfehler„, die nur mit einer Operation behoben werden können.
Von Kinderkrankheiten bis zum Schnupfen, vom Husten bis zum Sonnenstich: In der Rubrik „Gesundheit“ geben wir dir bald einen Überblick über alle wichtigen Gesundheitsthemen.

Ein neuer Mensch ist geboren! Damit er wachsen und gedeihen kann, braucht der kleine Körper viele Nährstoffe. BabySOS gibt dir wertvolle Tipps, die dir bei den Anfangsproblemen mit der Ernährung fürs Baby helfen.

 

Was musst du bei der Ernährung fürs Babys beachten?

Als Säugling ist es dein Baby noch recht genügsam. Ausser Milch nimmt es in den ersten Wochen keine weiteren Lebensmittel zu sich. Zur Unterstützung der Entwicklung kannst du dem Kleinen Vitamine und Nährstoffe geben. Wir geben dir eine Übersicht über Nahrungsergänzungsmittel, die du deinem Baby in der Stillzeit geben kannst.